Datenschutzerklärung

Datenschutzinformation gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die Firmen:

Autohaus Henzel GmbH,
Francar Automobile- und Service GmbH,
BEMA Automobile GmbH

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und seines Vertreters
Verantwortlicher: Peter Henzel
Anschrift:
Vierlingstraße 32
67227 Frankenthal
E-Mail: info@autohaus-henzel.de
Telefon:  01721-8262111
Telefax: 06233-8799128

Vertreter des Verantwortlichen: Ulrike Schröck
Anschrift:
Vierlingstraße 32
67227 Frankenthal
E-Mail: ulrike.schroeck@autohaus-henzel.de
Telefon: 06233-8799121
Telefax: 06233-8799129

Zweck und Rechtgrundlage der Datenvereinbarung
Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten, das heißt, Ihres Vor- und Zunamens, Ihrer Anschrift, Ihrer Telefonnummer, sowie Ihrer Email-Adresse und Ihrer Fahrzeugdaten, dient der Vorbereitung der Begründung eines Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen.

Der Verantwortliche für die Firmen Autohaus Henzel GmbH, Francar Automobile- und Service GmbH und BEMA Automobile GmbH, übermittelt dazu Ihre Daten (Name, Adresse, Fahrzeugdaten, ggf. Email-Adresse und Telefonnummer) zum Zwecke der Kundenbetreuung, Prüfung von Gewährleistungsansprüchen und der Erreichbarkeit bei evtl. Rückrufaktionen). Darüberhinaus erfolgt wenn erforderlich eine Übermittlung der fahrzeug- und personenbezogenen Daten an das Kraftfahrtbundesamt, Finanzbehörden, Hauptzollamt und an Dienstleister aus dem Bereich der TÜV-Abnahme. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage dieser Bestimmungen dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen der Grundrecht und Grundfreiheiten von Ihnen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Detaillierte Informationen im Sinne  des Artikel 14 Europäische Datenschutzgrundverordnung  („datenschutzgrundverordnung“), d.h. Informationen zum Geschäftszweck, zu Zwecken der Datenspeicherung, zu den Datenempfänger, zum Anspruch auf Löschung oder Berichtigung, etc. finden Sie in  der Anlage zu diesen Datenschutzinformationen.

Der Verantwortliche speichert Ihre personenbezogenen Daten außerdem, um seine  jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten zu erfüllen , die nach Handels- und Steuerrecht bestehen. Darüber hinaus leitet der Verantwortliche Ihre Daten an vertragliche gebundene und dem Datenschutz verpflichtete Dritte, wie Dienstleister und ggf. Behörden weiter, soweit dies zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder zur Erfüllung seiner Rechtspflichten erforderlich ist. Der Verantwortliche bedient sich dieser Dienstleister im Rahmen seines Geschäftsbetriebs und seiner Leistungserbringung.

Rechtsgrundlage für die vorstehende Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist jeweils Art.6 Abs.1 f) Datenschutzgrundverordnung und für die Zwecke der Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen Art.6 Abs.1b) Datenschutzgrundverordnung.

Berechtigte Interessen, Art. 6 Abs.1f) DSGVO
Das berechtigte Interesse des Verantwortlichen  an der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten besteht darin, dass er Ihre Identität sowie Ihre Vertragsparteiinformationen abklärt, um so seine Rechte aus dem Auftrag abzusichern. Gleichzeitig erfüllt der Verantwortliche damit seine ggf. nach dem Geldwäschegesetz bestehenden Pflichten, Ihre Identität festzustellen und dies zu dokumentieren.  Außerdem ermöglicht die elektronische Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten an die einzelnen Fahrzeughersteller dem Verantwortlichen die  Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten gegenüber den einzelnen Herstellern um sicherzustellen, dass eine optimale Betreuung für Sie als Kunden und Fahrzeugbesitzer erfolgen kann.

Autohaus Henzel GmbH, Francar Automobile- und Service GmbH und BEMA Automobile GmbH haben ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, weil sie nur auf deren Grundlage eine rechtlich ordnungsgemäße Auftragserfüllung gewährleisten können.
Autohaus Henzel GmbH, Francar Automobile- und Service GmbH und BEMA Automobile GmbH ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, um Ihre Rechte aus den entstandenen Forderungen gegen Sie durchzusetzen, aber auch um ihre Obliegenheiten aus dem Forderungsmanagement durchführen zu können. Der Verantwortliche hat überdies ein berechtigtes Interesse an der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, um seinen gesetzlichen Aufzeichnungs- und Aufbewahrungsfristen nachzukommen, sowie aufgrund entsprechender Erfahrungen, die  sich ggf. aus dem Vertragsverhältnis mit den Herstellern ergeben, Kulanzregelungen zu erstellen und Rückrufaktionen, bzw. Feldaktionen für Ihr Fahrzeug durchführen zu können.

Empfänger der personenbezogenen Daten
Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind der Verantwortliche, die jeweiligen Hersteller der Fahrzeuge, sowie ggf. bei Finanzierungen die entsprechenden,  vertraglich mit dem Verantwortlichen verbundenen, Kreditinstitute. Darüber hinaus übermittelt der Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten an den mit dem Datenschutz beauftragten Dienstleister, an seine Berater, die ihm vertraglich und gesetzlich zu beruflichen Verschwiegenheit verpflichtet sind (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte) und falls erforderlich an Behörden.

Kriterien für die Dauer der Speicherung
Der Verantwortliche wird Ihre personenbezogenen Daten solange speichern, wie dies zur vollständigen jetzigen und folgenden Auftragserfüllung nötig ist, bzw. solange wie Sie mit einem oder mehreren Fahrzeugen zu unserem Kundenstamm gehören. Darüber hinaus zur Erfüllung seiner handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten, ggf. seiner Verpflichtungen nach dem Geldwäschegesetz.
Es besteht für alle damit verbundenen Buchungen und Aufzeichnungen eine Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren. Darüber hinaus beurteilt  sich die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten für Forderungen   aus der Auftragsbearbeitung auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen §§195ff. BGB.

Auskunfts-,  Berechtigungs-, Löschungsrecht in Bezug auf personenbezogene Daten
a)    Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, jederzeit von dem Verantwortlichen unentgeltlich Auskunft, sowie eine Kopie dieser Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten, personenbezogenen Daten und über folgende Informationen zu verlangen: die Verarbeitungszwecke; die Kategorien personenbezogender Daten, die verarbeitet werden; die Empfänger oder Kategorien von Empfängern gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden; falls möglich, die geplante Dauer, für die  die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchrechts gegen diese Verarbeitung; das  Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; ob personenbezogene Daten von Ihnen an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden.

Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender, unrichtiger, personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung („Recht auf  Vergessenwerden)
Sie haben das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung zu Erfüllung einer nach deutschem Recht zwingenden rechtlichen Verpflichtung oder zu Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen nicht erforderlich ist. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig. Sie legen gemäß Art.21 Abs.1 Datenschutzgrundverordnung Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs.2 Datenschutzgrundverordnung Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung nach dem Recht erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienst der Informationsgesellschaft gem. Art.8 Abs.1 der Datenschutzgrundordnung erhoben.

Einschränkungsrecht gegen die  Datenverarbeitung
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
a)    Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen
b)    Die Verarbeitung ist unrechtmäßig. Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
c)    Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen die jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
d)    Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art.21 Abs.1 Datenschutzgrundverordnung eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber den Ihren überwiegen.

Soweit das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung erfüllt wurde, dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der  Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen  öffentlichen Interesses der EU oder eine Mitgliedstaates verarbeitet werden.

Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art.6 Abs.1 Buchstaben e oder f Datenschutzgrundverordnung erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Der  Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden personenbezogene Daten verarbeitet um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, sofern es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Zudem haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs.1 Datenschutzgrundverordnung erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie ungeachtet der Richtlinien 2002/58/EG Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei den technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf einer etwaig erteilten Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, ihre etwaig zu Verarbeitung personenbezogener Daten  gewährte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf berührt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf bereits erfolgt ist. Der Widerruf berührt zudem die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung nicht, soweit diese noch durch eine andere Rechtsgrundlage als durch die Einwilligung gerechtfertigt werden kann.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, di Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
a)    Die Verarbeitung auf der Einwilligung gem. Art.6 Abs. 1 Buchstabe a oder Art.9 Abs.2 Buchstabe a Datenschutzgrundverordnung oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs.1 Buchstabe b Datenschutzgrundverordnung beruht und
b)    Die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt,
sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde. Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde  bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, das die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.
Die Datenschutzaufsichtsbehörde bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines  gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Autohaus Henzel

Vierlingstrasse 32
67227 Frankenthal

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 07:00 – 18:30 Uhr
Sa.08:00 – 13:00 Uhr

TERMINWUNSCH